Wir gratulieren dem Sieger der

Deutschen Meisterschaft der Schüler im Kanuslalom

Günzburg 16. / 17.Juni 2012

Tim Bremer

 

Tim Bremer auf dem Siegerpodest

 

In einer hervorragenden Zeit von 144,17 Sekunden siegte unser jugendliches Mitglied in Günzburg auf der deutschen Schülermeisterschaft 2012 mit 5,98 Sekunden Vorsprung vor dem zweitplatzierten Ben Trost vom KVS Schwerte

 

 

Soviel Einsatz muß belohnt werden

 

Am letzten Wochenende fanden in Witten auf dem Mühlengraben die Westdeutschen Meisterschaften im Kanu-Slalom statt. Dieser Wettkampf war gleichzeitig die einzige Möglichkeit, sich für die Deutschen Meisterschaften und die Deutschland-Cup bzw. Nachwuchs-Cup-Rennen zu qualifizieren. Aus diesem Grunde hängte der Landestrainer NRW, Jürgen Schubert, auf dem ohnehin schon recht engen Mühlengraben eine sehr selektive Strecke aus.

Die Aktiven der Kanu-Freunde Wiking Gladbeck e.V. kamen aber ganz gut mit dieser Strecke zurecht.

Allen voran Tim Bremer. Er gewann in der Altersklasse der männlichen Schüler B im Kajak-Einer ganz souverän mit fast 10 Sekunden Vorsprung den Titel des westdeutschen Meisters. Dies war sein mittlerweile 4. Sieg bei westdeutschen Meisterschaften. Damit gehört er bei den im Juni im bayerischen Günzburg stattfindenden Deutschen Schüler-Meisterschaften zu einem der großen Favoriten. In der Schüler-Mannschaft lief es für tim nicht ganz so gut, er wurde mit seinen Mannschaftskollegen aus Duisburg und Neuss undankbarer Vierter.

Juliette Helmich-Blümel wurde in der Klasse der weiblichen Jugend im KI ebenfalls vierte. Dabei fehlten ihr lediglich 4/10 Sekunden auf Platz drei. Etwas besser lief es in der Weiblichen Jugend/Junioren-Mannschaft. Dort wurde sie mit ihren Partnerinnen aus Duisburg und Neheim-Hüsten westdeutsche Vize-Meisterin. Dabei fehlten lediglich 6/100 Sekunden auf Platz 1.

Nils Bremer konnte bei der männlichen Jugend im größten Feld der Veranstaltung mit über 40 Teilnehmern einen passablen 10.Platz erpaddeln. Damit qualifizierte er sich (wie seine Vereinskollegin Juliette Helmich-Blümel auch) einerseits für die im August in Augsburg auf der Olympiastrecke von 1972 stattfindenden Deutschen Meisterschaften, andererseits aber auch für die Rennen des Nachwuchs-Cups. Diese bestimmen die deutsche Rangliste und sind Grundlage für die Kaderzugehörigkeit. Die ersten drei Wettkämpfe finden am langen Vatertags-Wochenende in Lofer (Österreich) auf der Saalach statt. Gleichzeitig dienen diese Wettkämpfe auch als Qualifikation für die Jugend/Junioren-Weltmeisterschaften in Wausau/USA.

In seinem ersten Jahr in der Herren Leistungsklasse konnte sich Benny März ebenfalls die Qualifikation zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft sowie an den Rennen des Deutschland-Cups sichern.

Trotz eines guten 5. Platzes bei den weiblichen Junioren verpasste Vera Lübbers die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften. In der Mannschaft startete Vera bei den Damen und wurde mit ihren Partnerinnen aus Duisburg ebenfalls 5.

Am Wochenende 9./10.7. fand im Rahmen des Olper Stadtfestes der Martinus-Cup am Biggesee statt. Bei diesem 7er Canadier-Rennen  traten insgesamt 70 Mannschaften in 3 Klassen gegeneinander an. Bei der größten Veranstaltung dieser Art in Deutschland mit ca. 500 Teilnehmern gelang es den Kanu-Freunden Wiking Gladbeck e.V., ihren Vorlauf in der Mix-Klasse zu gewinnen. Damit hat sich der Verein ein 50 Liter Fass Bier sichern können. Im anschließenden Finallauf mussten sich die Kanu-Freunde nur einem Team mit einer Sekunde Rückstand geschlagen geben. Damit haben die Kanu-Freunde WIking Gladbeck e.V. von 30 gemeldeten Mannschaften in ihrer Klasse einen guten zweiten Platz belegt.

Für weitere Informationen:

http://www.martinus-cup.de/ (siehe Team Lippehopper)

Vom 30.9. bis zum 3.10.2012 fand die diesjährige Vereinsfahrt nach Sinzig statt.

Das Lager wurde wie jedes Jahr auf der Wiese des Wassersportvereins Sinzig  aufgeschlagen.

Am Wochenende 7./8. Mai 2011 fanden in Neheim-Hüsten auf der Ruhr die Westdeutschen Meisterschaften für alle Altersklassen statt. Obwohl die Ruhr sehr wenig Wasser hatte, hat der Landestrainer NRW, Jürgen Schubert, versucht, eine anspruchsvolle Strecke auszuhängen. Für die Aktiven der Kanu-Freunde Wiking Gladbeck e.V. verlief die Meisterschaft sehr erfolgreich, immerhin konnten zwei Titel und zwei dritte Plätze erreicht werden. Die Platzierungen im Einzelnen:

   
© ALLROUNDER